Triaxialdurchführungen

Triaxial-DurchführungenEin Triaxialkabel – kurz „Triax-Kabel“ – ist eine Sonderform des Koaxialkabels. Es besteht aus drei konzentrischen Leiterbahnen, die durch Dielektrika elektrisch voneinander isoliert sind. Zwischen dem zentralen Innenleiter und dem Außenleiter („Schirm“) befindet sich der sog. „Schutzschirm“ („Guard“) als zusätzliche Abschirmung. Mithilfe des zusätzlichen Schutzschirms können störende Fehlerströme („Leckströme“) effektiv unterdrückt und das Signal-Rausch-Verhältnis verbessert werden.

Mit Hilfe einer Triaxialdurchführung werden Innenleiter und Schutzschirm elektrisch isoliert durch die Kammerwand hindurchgeführt, während der Außenleiter elektrisch leitend mit der Kammerwand verbunden und somit geerdet ist.
Triaxialleitungen sind für die Messung sehr schwacher Ströme (nA- und Sub-nA-Bereich) oder Signale geeignet und häufig sogar zwingend notwendig.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Drei konzentrische Leiterbahnen (Innenleiter, Schutzschirm („Guard“) und Schirm)
  • Geerdeter Schirm
  • Beidseitiger Anschluss für Triax-Steckverbinder
  • Ideal zur Messung von sehr schwachen/störanfälligen Strömen und Signalen

Unser Angebot

Aktuelle Seite: Home Produkte Elektrische Durchführungen Triaxialdurchführungen