Startdruck

Sämtliche IGPs erfordern ein Vorpumpen des Vakuumsystems, bevor sie in Betrieb genommen werden können. IGPs vom Typ Diode sollten erst bei einem Druck von <10-4 mbar gestartet werden. Ab diesem Druck ist die Ionisierung auf die Anodenanordnung des Pumpelements beschränkt. Wenn die Ionisierung außerhalb des Pumpelements erfolgt, ist die Strom- und Spannungsversorgung der Pumpe nicht in der Lage, das elektrische Feld aufrecht zu erhalten. Aufgrund der elektrischen Entladung der geladenen Teilchen würde die Stromversorgung einen "virtuellen Kurzschluss" erfahren. IGP-Steuerungen überwachen deshalb diese Bedingungen und begrenzen die Leistungsabgabe, um die Stromversorgung und die Pumpe vor Beschädigungen zu schützen.