Vakuumfallen und Filter

VakuumfallenUm Pumpen oder Ihr gesamtes Vakuumsystem vor Schäden durch Wasser, Lösungsmittel- und Öldämpfe, Partikel, reaktive Stoffe oder Kondensate zu schützen, bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Vakuumfallen und Ölnebelabscheidern. Je nach Anwendungsfall kommen verschiedene Lösungen in Betracht.

Bei der Auswahl einer Vakuumfalle müssen drei Kriterien beachtet werden: das Medium, das mit der Falle gefiltert werden soll, die benötigten Anschlüsse, für die Verbindung mit dem Vakuumsystem und die benötigte Bauform der Falle.

Das Medium
Nach dem zu filterndem Medium ist zu entscheiden, welcher Fallentyp und welche Filtermedien in Frage kommen. Es gibt die Möglichkeit Rückströmungen von mechanischen Vorpumpen in den Rezipienten zu verhindern, die Abgase mechanischer Vorpumpen zu reduzieren oder die eingesetzten Pumpen vor Partikeln aus dem Vakuumsystem zu schützen. Außerdem ist es möglich, für den in dem Rezipienten ablaufenden Prozess, Gase zu filtern, sowie Wasser und prozessbedingte Kondensate zu verhindern. Eine LN2-Kühlfalle lässt sich außerdem bedingt als Kryopumpe verwenden.

Die Anschlüsse
Die Anschlüsse der Falle richten sich ebenfalls nach der Beschaffenheit des Vakuumsystems, in das sie integriert werden soll. Es ist vor allem darauf zu achten, ein für den vorherrschenden Druck geeignetes Verbindungssystem zu wählen.

Die Bauform
Die Bauform der Falle wird wesentlich durch das System bestimmt, in das die Falle integriert werden soll. Die Anschlüsse können axial oder um 90° zu einander versetzt seien. Das Volumen der Falle ist entsprechend der in dem System vorherrschenden Gasmenge zu wählen. Je größer die Gasmenge ist, die gefiltert werden soll, umso größer ist das Volumen der Falle zu wählen. Außerdem erhöht ein größeres Volumen die Wartungsintervalle der Vakuumfallen.

Aktuelle Seite: Home Produkte Vakuumfallen und Filter