Microplasma-Schweißen

Microplasma-Schweißen

  • höhere Energiekonzentration
  • höherer Einbrand
  • geringerer Verzug und weniger Spannungen
  • Bleche mit 0,5 mm Dicke schweißbar
  • Einsatz beim Einschweißen von SUB-D-Durchführungen

Mikroplasma-SchweißenDas Plasmaschweißen funktioniert ähnlich wie das WIG-Schweißen. Hier wird außer der Schutzgasdüse aber noch eine zweite, innere Düse eingesetzt, durch die ein Plasmagas strömt, das den Lichtbogen umgibt und noch weiter einschnürt und so zu einer höheren Leistungsdichte sowie Stabilität als beim WIG-Schweißen führt. Das umströmende Prozessgas schützt das Schmelzbad vor Oxidation. Vorteile des Plasmastrahlschweißens sind daher eine höhere Schweißgeschwindigkeit und ein geringerer Verzug sowie eine größere Unempfindlichkeit gegenüber Abstandsänderungen. Auf Grund der stabilisierenden Wirkung des Plasmas kann selbst mit geringsten Stromstärken gearbeitet werden, so dass dieses Schweißverfahren häufig für das Fügen sehr dünner Bleche ab einer Stärke von 0,5 mm eingesetzt wird.