Lange Nacht der Wissenschaften – VACOM war dabei

Wunderwelt Vakuum – Faszinierende Effekte im Nichts

Lange Nacht der WissenschaftenVon der Kraft des „Nichts“ konnten sich zahlreiche große und kleine Besucher zur „Langen Nacht der Wissenschaften“ am VACOM-Stand im Jenaer Technologie- und Innovationspark überzeugen. Gewichte hoben sich wie von Zauberhand, Wasser kochte schon bei niedrigen Temperaturen und faltige Äpfel wurden im Vakuum wieder prall und schön.

Im Vakuum kann der Mensch nicht leben, doch ohne Vakuum wären viele Errungenschaften des modernen Lebens nicht denkbar. Viele Dinge, die wir im täglichen Leben nutzen und nicht missen möchten, wären ohne Vakuum nicht möglich: entspiegelte Brillengläser, energiesparende LEDs, Computer, moderne Kameras, Smartphones… Selbst Thermoskannen oder Kühlschränke würden ohne Vakuum nicht funktionieren.

125 Jahre VDMA – Mensch|Maschine|Fortschritt – Vakuumtechnik

125 Jahre VDMA1892 in Köln gegründet, ist der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau mit heute über 3200 Mitgliedsunternehmen der größte Industrieverband Europas. Der Maschinenbau war und ist ein wesentlicher Treiber des Fortschritts und schafft die Voraussetzungen für vielfältige Innovationen. Der Fachverband Kompressoren, Druckluft- und Vakuumtechnik, in dem VACOM seit vielen Jahren aktiv mitarbeitet, ist einer von 38 Fachverbänden.

Die anlässlich des Jubiläums entstandene Multimediareportage „Luft – Lebenselixier, Rohstoff, Werkzeug“ beschreibt nicht nur die umfassende Bedeutung der Luft für unser Leben und unsere Arbeitswelt. Sie führt zugleich vor Augen, welche Kraft und welche Möglichkeiten sich entfalten, wenn einem System die Luft entzogen wird, also ein Vakuum entsteht:
https://mensch-maschine-fortschritt.de/reportage/luft-lebenselixier-rohstoff-werkzeug/

VACOM: 30 Millionen € Hightech-Investition im Saale-Holzland-Kreis

Luftbild des VACOM Produktions- & TechnologiezentrumsDer in Jena und Großlöbichau ansässige Vakuumspezialist will mit der Investition in neue Technologien weiter wachsen und investiert im Saale-Holzland-Kreis gemeinsam mit Partnern 30 Mio. €. 1992 mit zwei Mitarbeitern gegründet – hat sich das Familienunternehmen in 25 Jahren erfolgreich entwickelt und beschäftigt über 200 Mitarbeiter.

Effizient erreichbare und zuverlässige Vakuumbedingungen bilden die Voraussetzung für zahlreiche Hochtechnologien wie die Halbleitertechnik, Optik oder Analytik. Ohne Vakuumtechnik höchster Qualität wären viele Prozesse in Industrie und Forschung nicht realisierbar.

Um die wachsenden Ansprüche führender Anwender an die Vakuumtechnik und speziell an die Sauberkeit zu erfüllen, hat VACOM im eigenen Forschungs- und Entwicklungszentrum weltweit einzigartige Technologien entwickelt und erprobt. Dabei hat VACOM mit der Definition von Standards und deren Messbarkeit Pionierarbeit geleistet, die u. a. mit dem Clean Preis der Fraunhofer-Gesellschaft ausgezeichnet worden ist.

Mit der Investition in die Erweiterung modernster Produktionskapazitäten für Vakuumkomponenten und den Bau der CleanFab erfüllt VACOM Anforderungen weltweit führender Hightech-Partner und trägt zur Stärkung des Hightech-Standortes Thüringen bei.

Im Zuge der Investition entstehen zahlreiche hochwertige Arbeitsplätze für unterschiedliche Qualifikationen. VACOM bietet abwechslungsreiche Aufgaben in einem jungen Team und ein hochmodernes Arbeitsumfeld. Die kostenlose Betreuung für die Kinder der Mitarbeiter in der betriebseigenen Kita mit dem zusätzlichen Schüler-Ferienprogramm, die hauseigene Kantine, kostenlose Getränke sowie sportliche Aktivitäten sind attraktive Extras.

Aktuelle Seite: Home VACOM VACOM Aktuell